20.01.2019, 12:00 - 12:45 Uhr (45/45 min)

Bayern erleben

  • Im Holzland
  • Report, Dokumentation, D 2018
  • Breitbild Wiederholung Stereo Gehörlose/-geschädigte

BR Fernsehen

So., 20.01.2019

12:00

Sendungsbild: Bayern erleben

Holzland – weites Land, schönes Land im Nordosten des Landkreises Erding. Die Menschen sind geradeaus, die Landschaft schmiegt sich in weiten Kurven und geschwungenen Linien Richtung Horizont. Und Holz gibt es hier auch, wenn auch nicht mehr so viel wie damals, als der Name der Gegend entstand. Holzland – das sind die Gemeinden Hohenpolding, Inning am Holz, Kirchberg und Steinkirchen. Uraltes altbairisches Siedlungsland – Hofstarring etwa feierte gerade seinen 1.200sten Geburtstag. Holzland bedeutet: ein Hof, ein paar hundert Meter weiter wieder ein Hof, und wieder ein Stück weiter ein anderer Hof, dazwischen viel Landschaft. Die Holzland-Blaskapelle stellt sich in einem Kurzporträt der Kapelle bei einem Festakt in Steinkirchen vor. Es gibt erstaunlich viele Kirchen und Kapellen im Holzland. Einer der prägenden Baumeister war Johann Baptist Lethner, 18. Jahrhundert. Er und die Holzland-Kirchen werden in diesem Filmporträt vorgestellt – von Amelgering bis Hohenpolding. Ebenso die Kapellen: Etwa die der Familie Bachmeier in Diemating, frisch und lebensnah bemalt von Julia Bauer – Tätowiererin in München, im Holzland aufgewachsen. Oder die Kapelle der Familie Rosenberger in Inning am Holz, errichtet zum Dank, weil Frau Rosenberger nach einem Schlaganfall wieder gesund wurde. "Es gibt nix bessers ois wia was guads" sagt man in Altbaiern, als da wären: die Schuxn und die Hauberlinge aus dem Bergbauerncafé der Familie Fränzl; die Bauerngockelterrine aus dem Landgasthof Forster in Hörgersdorf; die frisch geernteten Äpfel und der göttlich gute Apfelsaft daraus – im Film sind Schülerinnen und Schüler aus Schröding und Hohenpolding zu Gast beim Obst- und Gartenbauverein Steinkirchen. Der "Apfelpfarrer" Korbinian Aigner aus Hohenpolding ist der wohl bis heute berühmteste Mensch aus dem Holzland – seine Hunderte von Gemälden verschiedener Äpfel- und Birnensorten werden weltweit ausgestellt, zuletzt im Museum Würth in Künzelsau.

Informationen zur Sendung

Sparte Report
Genre Dokumentation
Titel Bayern erleben