17.02.2019, 06:00 - 06:45 Uhr (45 min)

Nordtour

  • Das norddeutsche Reisemagazin
  • Report, Magazin, D 2019
  • HDTV Wiederholung Stereo Gehörlose/-geschädigte

NDR Fernsehen

So., 17.02.2019

06:00

Sendungsbild: Nordtour

Mit der Steinzeit-Expertin unterwegs / Japanische Haute Cuisine: kochen mit Malte Härtig / Comicladen Kollektiv in Hamburg: Norddeutschlands größtes Comic- und Roman-Antiquariat / Kunstwerke auf Caps von Paul Raddatz / Kaffeeklaus unterwegs durch die Greifswalder Innenstadt / Spieltag beim Siku-Landwirt in Iserloy / Helgoland im Winter: Eine Thailänderin bringt Originalspezialitäten auf die Insel / Saxofonist Richard Wester spielt in der Kirche St. Johannis / Frühlingsblumen: auf der botanika in Bremen und im Rhododendronpark / "Hauptsache Kopf": Ausstellung in der Kunsthalle Emden

Mit der Steinzeit-Expertin unterwegs In Hannover nimmt Annette Richter, eine Steinzeit-Expertin, Interessierte gern auf eine Reise in die Vergangenheit mit. In loser Folge lädt die 52-Jährige zu geologischen Exkursionen durch den Stadtteil Linden. Außerdem gibt die Forscherin unter anderem Unterricht im Abzeichnen von geologisch interessanten Objekten und von Tieren. Die Geschichte der Erde zum Anfassen. Japanische Haute Cuisine: kochen mit Malte Härtig Die japanische Küche wird auch in Hamburg immer populärer. Besonders im Trend liegen die Ramen-Gerichte. Der Koch und Autor Malte Härtig hat nun ein Buch über die japanische Küche und deren Philosophie geschrieben. Die "Nordtour" porträtiert den Koch und Japan-Experten und spricht, während er japanisch kocht, mit ihm über die Japan-Food-Trends, die sich auch in Hamburg durchsetzen werden. Comicladen Kollektiv in Hamburg: Norddeutschlands größtes Comic- und Roman-Antiquariat Das Comicladen Kollektiv direkt an der Fruchtallee in Hamburg ist Norddeutschlands größtes Comic- und Romanantiquariat. "Lasso", "Bessy" oder "Micky Maus": Zehntausende von Comics türmen sich dort deckenhoch. Inhaber Werner Knüppel und sein Bruder Joachim betreiben ihr Geschäft schon viele Jahrzehnte und sind wandelnde "Comic- und Romanenzyklopädien". Sogar Touristen aus Japan kommen deswegen in ihren Laden. Kunstwerke auf Caps von Paul Raddatz Früher hat sich der Neubrandenburger Paul Raddatz auf riesigen Leinwänden kreativ mit Farbe und Pinsel ausgetobt. Mittlerweile schafft er individuelle kleine Kunstwerke auf Caps, auf gerade einmal elf mal sieben Zentimetern. Seine Geschäftsidee trägt das Label apsurt Artwear, der 30-jährige Autodidakt verbindet auch Malerei und Stickerei. Schon als Kind kam Paul Raddatz mit der Malerei in Verbindung, sorgte bereits als Fünfjähriger in Neubrandenburg für Aufsehen. Sein Großvater Helmut Schulze war Auftragsmaler in der DDR. Die ganze Geschichte erzählt Raddatz in der "Nordtour". Kaffeeklaus unterwegs durch die Greifswalder Innenstadt Kaffeeklaus ist ein pommersches Original! Seit Jahren ist er zwischen Greifswald, Usedom und der vorpommerschen Küste unterwegs, um köstliche Kaffeespezialitäten auf seine charmante Art unters Volk zu bringen. Neuerdings flitzt er dazu mit seinem Ape (dreirädriges Nutzfahrzeug aus Italien) durch die Greifswalder Innenstadt und hat Schokolade, Kekse und sehr viel Kaffee mit an Bord. Außerdem hat er als einer der Ersten in Greifswald den umweltschonenden Recup-Becher dabei, damit ein umweltfreundlicher Kaffeekonsum möglich ist. Spieltag beim Siku-Landwirt in Iserloy In Iserloy bei Wildeshausen wird ein Traum vieler Hobby-Landwirte wahr: einmal mit dem Fendt aufs Feld. Allerdings nur im Maßstab 1:32. Landwirt Michael Garms hat seine Scheune zu einem Spielparadies ausgebaut und "Sikuhausen" erschaffen. Mit rund 30 ferngesteuerten Treckern können Gäste dann nach Herzenslust auf dem Diorama herumkurven. Natürlich gibt es auch Anhänger, Eggen, Ballenpressen und vieles mehr, die den Fahrspaß noch größer machen. Die Felder hat Michael Garms aus Kaffeesatz angelegt, Strohballen und Silage zum Auf- und Abladen gibt es ebenfalls. Eigentlich sind Siku-Fahrzeuge ja Kinderspielzeug. Die "Nordtour" ist dabei, wenn auch erwachsene Männer so richtig damit zum Spielen kommen. Helgoland im Winter: Eine Thailänderin bringt Originalspezialitäten auf die Insel Es ist ihr erster Winter auf Helgoland. Die Thailänderin Yamme ist mit ihrem Freund auf Deutschlands einzige Hochseeinsel gezogen und will frischen Wind in die Helgoländer Küchenlandschaft bringen: mit originalen Spezialitäten aus Thailand. Der Münchner Sterne- und Fernsehkoch Otto Koch hat sie auf die Insel gelockt. Er will mit mehr Vielfalt und Qualität gleich drei Inselrestaurants auf Helgoland umkrempeln. Wie lebt es sich als Thailänderin auf der stürmischen Hochseeinsel? Saxofonist Richard Wester spielt in der Kirche St. Johannis Richard Wester, umtriebiger Allroundmusiker, Komponist und Wahl-Schleswig-Holsteiner hat sich mal wieder ein neues Projekt ausgedacht: "7 Tage – 7 Gäste", eine Konzertreihe an ungewöhnlichem Ort. In der kleinen, historisch interessanten Kirche St. Johannis auf dem Schleswiger Holm tritt der Saxofonist und Flötist eine Woche lang jeden Abend zusammen mit einem anderen Musiker auf. St. Johannis wurde 1194 als Benediktinerinnenkonvent gegründet und gilt als besterhaltene mittelalterliche Klosteranlage Schleswig-Holsteins. Nonnen gibt es hier schon lange nicht mehr, denn nach der Reformation wurde das Kloster in ein adeliges Damenstift umgewandelt. Frühlingsblumen: auf der botanika in Bremen und im Rhododendronpark In wenigen Wochen entfaltet sich die Blütenpracht im Bremer Rhododendron-Park, mit 46 Hektar die zweitgrößte Rhododendren-Sammlung der Welt. Zusammen mit dem Vorsitzenden der Parkstiftung, Gartenfan Michael Werbeck, schaut die "Nordtour" schon jetzt hinter die Kulissen, in die Gewächshäuser und in den benachbarten Botanischen Garten, die botanika, denn dort blühen die Azaleen bereits in prächtigsten Tönen. Kurz vor Ostern locken dann ein Pflanzenmarkt und eine "Mümmelmann"-Ausstellung Besucher in den Park. "Hauptsache Kopf": Ausstellung in der Kunsthalle Emden "Hauptsache Kopf", das ist der Titel einer aktuellen Ausstellung in der Kunsthalle Emden. Insgesamt 150 Exponate aus der Kunst des 20. Jahrhunderts sowie der internationalen Kunst der Gegenwart wurden zusammengetragen, Gemälde, Masken und Skulpturen. Der Fokus der Ausstellung liegt auf anonymen, stilisierten oder verfremdeten Köpfen ohne konkrete Vorbilder. Und doch darf ein Bild nicht fehlen: das weltberühmte Porträt von Marilyn Monroe, so wie Andy Warhol es schuf.

Informationen zur Sendung

Sparte Report
Genre Magazin
Titel Nordtour
Moderation Thilo Tautz

Weitere Sendungen auf NDR Fernsehen: