18.08.2019, 17:20 - 17:55 Uhr (30/35 min)

Déjà-Vu

  • Schreiben unter Pseudonym
  • Report, Dokumentation, F 2019
  • Breitbild HDTV Neu Stereo

arte

So., 18.08.2019

17:20

Sendungsbild: Déjà-Vu

Schreiben unter Pseudonym / Gebt Afrika, was Afrika gehört / Rassentrennung im Film

Die aktuelle Performance eines Künstlers oder die Herausbildung eines Kulturphänomens geht beim Publikum häufig mit einem Déjà-vu-Erlebnis einher. Die gleichnamige Dokumentationsreihe befasst sich mit den Auslösern bestimmter Erinnerungen bei uns und ordnet sie in das Erbe einer früheren Kunstströmung ein. Diese Woche geht "Déjà-Vu" am Beispiel von Elena Ferrante der Frage nach, warum Autoren unter einem Pseudonym schreiben. Außerdem geht es um die neu aufgeflammte kulturpolitische Debatte, wie europäische Völkerkundemuseen mit Beutekunst aus Afrika umgehen sollen. Peter Farrellys Film "Green Book" (2018) regt zum Nachdenken darüber an, wie Hollywood sich der Zeit der Rassentrennung widmet.

Informationen zur Sendung

Sparte Report
Genre Dokumentation
Titel Déjà-Vu
Regie Philippe Collin

Weitere Sendungen auf arte: